Herzlich Willkommen bei "Der Hausmeister"!

Juli 2017
Als Hausmeister haben Sie meist wenig Zeit, denn an allen Ecken wartet Arbeit auf Sie. Trotzdem müssen Sie bei Ihren Aufgaben aktuelle Vorschriften und neueste Entwicklungen beachten. Doch dafür fehlen Ihnen häufig kurze und verständliche Informationen oder direkt einsetzbare Arbeitshilfen!

 

Die Zeitschrift und das Online-Portal von „Der Hausmeister: Praxis – Technik – Sicherheit – Recht“ ist daher speziell auf Ihre Bedürfnisse als Praktiker zugeschnitten. Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um Ihr Arbeitsgebiet.

 

 

 

 

 

Das Portal bietet Ihnen als Premium-Abonnent praktische Extras zu Ihrer gedruckten Ausgabe von "Der Hausmeister":
  • Sie lesen die neueste Ausgabe online schon vor Erscheinen der Print-Ausgabe.
  • Alle Checklisten stehen für Sie einzeln als pdf-Datei zum Download bereit, sortiert nach Themengebiet. 
  • Alle Ausgaben werden für Sie archiviert - ein einzigartiges Sammelwerk zum schnellen „Nachschlagen“.

 

Noch kein Abonnent?

Dann informieren Sie sich hier über unsere Zeitschrift "Der Hausmeister" inkl. Online-Portal und lassen Sie sich von den vielen Vorteilen überzeugen.

Spielplätze fit machen

Spielplätze sollten nicht nur Spielspaß bieten, sie müssen vor allem sicher sein. Der TÜV Thüringen rät, gerade im Herbst die Sicherheit der Plätze zu überprüfen, denn die lange Spielplatz-Saison hinterlässt ihre Spuren an Rutschen, Schaukeln oder Klettertürmen. Im Herbst ist Zeit für eine Bestandsaufnahme, um die Plätze für die kommende Saison fit zu machen.

Ein Spielplatz muss den Anforderungen der europäischen Spielgeräte- und Spielplatznorm DIN EN 1176 entsprechen. Die erforderlichen Wartungsarbeiten und Inspektionen liegen in der Verantwortung des Betreibers und sind regelmäßig durchzuführen. Was auf dem ersten Blick intakt aussieht, muss nicht zwingend den sicherheitstechnischen Anforderungen für Spielplatzgeräte genügen. Witterungsbedingte Schädigungen oder nicht mehr ausreichende Fallschutzhöhen entstehen schleichend.

Halogenlampenverbot erst in zwei Jahren

Das ursprünglich ab 01.09.2016 vorgesehene Verbot von mit Netzspannung betriebenen Halogenlampen wurde nun um zwei Jahre nach hinten verschoben und tritt somit erst am 01.09.2018 in Kraft. Das Halogenlampenverbot geht, wie schon das seit September 2009 geltende Glühbirnenverbot, auf eine EU-Verordnung (VO 244/2009) zurück. Halogenlampen verbrauchen zwar 30 Prozent weniger Energie als Glühlampen, aber immer noch um einiges mehr als LED-Lampen. Deren Technologie wurde erheblich weiterentwickelt und die Preise sind stark gesunken.

Ökodesign-Labels für Lüftungsgeräte

Laut EU-Regularien müssen Wohnungslüftungsgeräte seit Januar 2016 mit einem Ökodesign-Label versehen werden. Ausnahmen stellen lediglich z. B. Geräte mit sehr geringer Leistungsaufnahme dar. Kunden bietet das Label durch seine farblich gekennzeichneten Pfeile mit den Klassen A+ bis G einen schnellen Überblick über das Energieeinsparungspotenzial. Zudem findet man auf dem Label den Schallleistungspegel im Innenraum sowie den maximalen Luftvolumenstrom.