Marktübersicht: Schneeschieber

Kampf gegen den Schnee

Text: Larissa Faubel, Ralf Melber | Foto (Header): © skatzenberger – stock.adobe.com

Mit dem richtigen Schneeschieber geht das Schneeräumen gleich viel leichter von der Hand. Das Angebot auf dem Markt ist groß. So gibt es Modelle in unterschiedlichen Größen und aus verschiedenen Materialien. Worauf beim Kauf eines Schneeschiebers zu achten ist, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Auszug aus:

DER HAUSMEISTER
Praxis – Technik – Sicherheit – Recht
Ausgabe Februar 2020
Jetzt Leser werden

Schneepflug, Schneefräse oder Schneeräumer – es gibt eine Vielzahl an Geräten, mit denen Sie den Schnee schieben oder fräsen können. Doch diese Geräte sind v. a. dann geeignet, wenn große Flächen vom Schnee befreit werden müssen. Müssen Sie lediglich den Gehweg und Hauseingang von der Schnee- und Eisdecke befreien, so ist i. d. R. ein einfacher Schneeschieber aus Holz, Kunststoff oder Aluminium absolut ausreichend.

Ausstattung der Schneeschieber

Es gibt Schneeschieber mit glattem Stiel oder Spatengriff, aber auch stiellose Schaufeln sind auf dem Markt erhältlich. Bei diesen Modellen kann der eigene Stiel angebracht werden. Weiterhin kann man zwischen Schneeschiebern mit und ohne Räder unterscheiden. Die Modelle mit Rad gibt es in unterschiedlichen Größen. Diese sind besonders für große Schneemengen, aber auch bereits für mittelgroße Einfahrten oder Flächen mit ca. 100 m2 geeignet.

Eine Schürfleiste am Schneeschieber sorgt dafür, dass die Schaufel glatt auf dem Boden aufliegt und der Schnee so leichter aufgenommen werden kann. Eine Kante aus Kunststoff kann zudem die Lärmbelastung beim Schieben dämpfen. Die Breite der Schaufel kann je nach Modell stark variieren (ca. 40 – 60 cm). Breitere Blätter erfordern mehr Kraft beim Schieben, können aber größere Flächen schneller räumen. Das Räumen großer Schneemengen wird durch Seitenkanten an der Schaufel sowie Verstärkungsrillen erleichtert, die den Schnee am Herunterrutschen hindern.

Jedes Material hat seine Eigenschaften
Ein Schneeschieber aus Stahl ist natürlich schwerer als ein Modell aus Kunststoff. Dafür ist er langlebiger und kann auch Eisschichten anheben. Angebote aus Kunststoff sind meist günstig, können dafür jedoch bei Minusgraden schnell porös werden. Modelle aus Holz sind besonders robust und leicht zu handhaben. Nachteilig ist jedoch, dass das Holz aufgrund der Feuchtigkeit aufweichen kann. Alu-Schieber sind korrosionsanfällig und können bei falscher Handhabung schneller Beschädigungen anrichten.

Den passenden Schneeschieber finden

Beim Kauf eines Schneeschiebers haben Sie die Auswahl zwischen einer Vielzahl an Angeboten auf dem Markt. Kaufkriterien, die bei Ihrer Auswahl unbedingt berücksichtigt werden sollten, sind Blattbreite, Griffform, das Material von Stiel und Blatt sowie die Gesamtlänge und das Gewicht des Schiebers.

Weitere Kaufkriterien

  • Stabilität: Die Verbindung zwischen Räumschild und Stiel sollte stabil sein. Zudem sollte das Schild beim Schippen nicht seitlich abkippen oder sich verbiegen.
  • Ergonomie: Der Stiel sollte lang genug sein, damit ihn auch größere Anwender bequem nutzen können. Vorteilhaft sind D-Griffe.
  • Kennzeichnung: Vorgeschrieben ist neben der Herstellerkennung auch eine Adressangabe des Herstellers.

Zudem sollte natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen. Günstige Modelle gibt es bereits für ca. 20 Euro. Doch Vorsicht: Oft handelt es sich bei diesen Angeboten lediglich um das Blatt des Schiebers und der Stiel muss noch separat dazugekauft werden. Ein guter Schneeschieber (mit Blatt und Stiel) kostet i. d. R. zwischen 30 und 60 Euro.

Fazit

Grundsätzlich sollte ein guter Schneeschieber robust und auf die Schneemenge in der jeweiligen Region angepasst sein. Für welches Gerät Sie sich letztendlich entscheiden, sollten Sie vom jeweiligen Bedarf abhängig machen. Wenn Sie regelmäßig Schippen müssen, sollten Sie durchaus etwas mehr Geld ausgeben. Kommt der Schneeschieber hingegen nur selten zum Einsatz, können Aspekte wie Ergonomie und Stabilität leichter vernachlässigt werden.

Hersteller Modell Griffform Material Gesamtlänge Blattbreite Gewicht Besonderheiten
Preis
DEMA Dema 17126 k. A. Aluminium/
Holz
136 cm 50 cm 1,4 kg fertig montiert 19,99 €
Fiskars SnowXpert 1003471 D-Griff Kunststoff/
Aluminium
176 cm 53 cm 1,7 kg ergonomischer Griff, abgerundete Schaufelschneide, Aluminiumkante mit integriertem Stahlkern 35,90 €
Freund Victoria
Gartengeräte
97057 Alu-Schneeschieber D-Griff Kunststoff/
Aluminium
154 cm 50 cm 2,2 kg mit genieteter Federstahlkante, aufgebogener Seitenrand, fertig montiert 44,26 €
Fuxtec FX-SS740 T-Griff Metall k. A. 75 cm 11,8 kg mit Rädern, 5-fach höhenverstellbar, Schneeschaufel mit Kunststoffscheuerleiste,
zusammenklappbar
69,00 €
Gardena combisystem Schneeschieber KST 40 ohne Stiel Kunststoff ohne Stiel 40 cm 1,0 kg abriebfeste und flexible Kunststoffkante, hohe Seitenränder, bis -40°C kälteresistent, empfohlener Stiel: combisystem-ergoline Aluminiumstiel 130 cm (nicht enthalten) 18,99 €
Prosperplast 14057 Arctic Schneeschieber Metallbügel Kunststoff/
Metall
170 cm 80 cm 2,9 kg mit Rollen, ergonomischer Metallbügel, Alukante, einfacher Zusammenbau ohne Werkzeug 28,32 €
SchneeAde Der Ottmar k. A. Kunststoff/
Holz
150 cm 60 cm 2 kg flexible Schiebefläche aus Recycling-
PVC, verzinkte Verbindungselemente, steht eigenständig
69,90 €
TRIUSO Schneewolf 80 SWL Metallbügel Kunststoff k. A. 80 cm k. A. mit Verstärkungsrippen und Seitenrändern, ergonomischer Metallbügel, auswechselbare Kunststoffrollen, Alu-Gleitkante 57,80 €
WOLF-Garten SR-M 60 / ZM-V4 Dachschneeräumer k. A. Kunststoff/
Aluminium
220 – 400 cm 60 cm 2,3 kg für die Dachreinigung optimiert, Softkante, Set-Inhalt: multi-star Dachschneeräumer + Vario-Stiel (wechselbar) 59,99 €

Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Angaben sind Herstellerangaben.

JETZT ABONNENT WERDEN UND KEINE AUSGABE VERPASSEN:

Der Hausmeister

Die Fachzeitschrift für den Hausmeister

Hinterlassen Sie einen Kommentar